Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


contiki:minimal-net

Contiki auf dem (Windows-)PC

Für das schnelle Prototyping von Applikationen empfiehlt es sich Contiki erst einmal auf dem PC laufen zu lassen. Anwendungen lassen sich dann mit dem Target TARGET=minimal-net für die native Umgebung kompilieren.

Voraussetzungen:

  • Windows7
  • Cygwin32 (64-bit funktioniert wg. des Compilers nicht)
  • gcc
  • Patch für WPCAP in \usr\include\w32api\in6addr.h Link Beschreibung

Einstellungen:

  • platform/minimal-net/contiki_conf.h dort kann die WPCAP Interface-Addresse angegeben werden, dann muss beim Start der Contiki-Anwendung nicht die IP-Adresse des Interfaces angegeben werden.
  • In core/contiki-default-conf.h die UIP_CONF_BUFFER_SIZE auf einen größeren Wert als 128 setzen

Stuff:

  • sollte Contiki abstürzen, lässt sich mittels awk '/^[0-9]/{print $2}' testprog.exe.stackdump | addr2line -f -e testprog.exe herausfinden, in welcher Funktion der Absturz erfolgte

FAQ:

  • Es können Pakete gesendet werden, Wireshark zeigt auch eingehenden Traffic an, in Contiki kommt aber scheinbar nichts an: Lösung die UIP_CONF_BUFFER_SIZE ist zu klein (Standard 128 Byte). Größere Pakete werden verworfen.
  • Debugging muss in den einzelnen Source-Dateien ein, bzw. ausgeschaltet werden:
     //#define DEBUG DEBUG_NONE
     #define DEBUG DEBUG_FULL 
  • Contiki sendet selbst Router Advertisements und RPL-Nachrichten: standardmäßig ist RPL aktiv (ausschalten?): Change /platform/minimal-net/contiki-conf.h to
     #define UIP_CONF_IPV6_RPL           1
     #define RPL_BORDER_ROUTER           1 
contiki/minimal-net.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/24 18:49 (Externe Bearbeitung)